Beratender Wissenschaftlicher Ausschuss

Beratender Wissenschaftlicher Ausschuss des ESRB

Der Beratende Wissenschaftliche Ausschuss (Advisory Scientific Committee – ASC) betreibt Forschung, die den makroprudenziellen Entscheidungen des Verwaltungsrats als Grundlage dient. Er besteht aus 15 Sachverständigen, die über ein breites Wissens- und Erfahrungsspektrum verfügen.

Der ASC trägt durch die Veröffentlichung von Berichten zur öffentlichen Debatte über makroprudenzielle Maßnahmen bei. Zu seinen Beiträgen gehörten in den letzten Jahren Forderungen nach einer glaubwürdigen Bankenabwicklung, einer europäischen Kapitalmarktunion und einer verbesserten Offenlegung von kohlenstoffintensiven Finanzanlagen.

Der ASC ist für die Veröffentlichung der ESRB Working Paper Series verantwortlich. Darüber hinaus verleiht er den jährlichen Ieke-van-den-Burg-Forschungspreis für junge Ökonominnen und Ökonomen.

Mindestens einmal im Quartal kommt der ASC in Frankfurt zusammen. Seine Mitglieder tragen in verschiedenen Bereichen zur Forschungs- und politischen Arbeit des ESRB bei, unter anderem in den gemeinsamen ASC-ATC-Gruppen zum Thema Schattenbanken und Verflechtung.

Mitglieder des Beratenden Wissenschaftlichen Ausschusses (ASC)

Thorsten Beck
Cass Business School, London

Willem Buiter
Citigroup, New York

Elena Carletti
Università Bocconi, Mailand

Stephen Cecchetti
Brandeis International Business School, Waltham Massachusetts

Kathryn Dominguez
University of Michigan

Daniel Gros
Centre for European Policy Studies (CEPS), Brüssel

Sebnem Kalemli-Özcan
University of Maryland

Malcolm Kemp
Nematrian Limited, London

Giovanna Nicodano
Università di Torino

Martin Oehmke
London School of Economics

Loriana Pelizzon
Goethe-Universität Frankfurt

Richard Portes
London Business School

Isabel Schnabel
Universität Bonn

Javier Suarez
Centro de Estudios Monetarios y Financieros (CEMFI), Madrid

Lars Svensson
Stockholm School of Economics

Andreas Ittner
Oesterreichische Nationalbank, Wien, Vertretung des Beratenden Wissenschaftlichen Ausschusses


Interessenerklärungen (nur in englischer Sprache verfügbar)