Menu

Ieke-van-den-Burg-Preis

Ieke-van-den-Burg-Preis

Mit diesem Preis werden herausragende Arbeiten von Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern zu ESRB-relevanten Themen gewürdigt. Der Beratende Wissenschaftliche Ausschuss (Advisory Scientific Committee – ASC) des ESRB vergibt den Preis einmal jährlich.

Der Preis wurde zum Gedenken an Ieke van den Burg ins Leben gerufen. Sie war Mitglied des ersten ASC (2011-2014) und Mitglied des Europäischen Parlaments (1999-2009). Van den Burg vertrat die Auffassung, dass die Finanzwelt der Gesellschaft dienen sollte, und in diesem Sinne wird der nach ihr benannte Preis verliehen.


Preis 2021

Ausgezeichnete Arbeit

Credit allocation and macroeconomic fluctuations

Karsten Müller, Emil Verner

Virtuelle Preisverleihung

Vorstellung der Arbeit „Credit Allocation and Macroeconomic Fluctuations“ von K. Müller und E. Verner

Freitag, 1. Oktober 2021, 15:00-17:00 Uhr (MEZ)

Preis 2020

Ausgezeichnete Arbeit

Multiple Credit Constraints and Time-Varying Macroeconomic Dynamics
Marcus Mølbak Ingholt

Virtuelle Preisverleihung (1. Oktober 2020)

Preis 2019

Ausgezeichnete Arbeiten

Strategic Liquidity Mismatch and Financial Sector Stability
André F. Silva

The Value of Central Clearing
Guillaume Vuillemey

Preis 2018

Ausgezeichnete Arbeit

Disentangling the Effects of a Banking Crisis: Evidence from German Firms and Counties
Kilian Huber

Preis 2017

Ausgezeichnete Arbeit

Compressing over-the-counter markets
Marco D’Errico, Tarik Roukny

Preis 2016

Ausgezeichnete Arbeiten

Nächstplatzierte Arbeiten

Preis 2015

Ausgezeichnete Arbeit

The Motives For Financial Complexity: An Empirical Investigation
Claire Célérier, Boris Vallée

Nächstplatzierte Arbeiten